Cathedral-Window Nadelkissen


Cathedral-Window Nadelkissen

Cathedral-Window Nadelkissen
 
************
 
Eins vorweg: die Idee zu diesem Nadelkissen stammt nicht von mir.
Allerdings habe ich es ein klein wenig verändert was die Maße angeht.
Viel Spass beim Nachnähen!
 
  
 
Für ein Cathredral-Window Nadelkissen benötigst du folgende Stoffmaße:
 
27 x 27 cm (im Beispiel dunkelblau)
11 x 11 cm (im Beispiel Schrift)
10 x 10 cm (im Beispiel hell mit Motiven)
14 x 14 cm (im Beispiel der Boden in sand)
 
Die passenden Stoffe zu diesem Nadelkissen findet ihr
 
 
Bevor es ans nähen geht, wird erstmal ordentlich gebügelt.
Dazu bügelst du das grosse Stück von 27 x 27 cm rundherum 2 cm um.
 
 
Dann kommen die Ecken dran. 
Klappe die umgebügelten Seiten dazu auf, lege die
Ecke laut Foto um und bügele noch einmal darüber.
So verfährst du mit allen 4 Ecken.
Anschliessend faltest du auch die Seiten wieder um, damit eine schöne Spitze entsteht.
 
  
 
Nun faltest du das Stoffstück einmal zur Mitte und bügelst kurz rüber.
Öffne das Stoffstück und falte es erneut, so dass du in der Mitte ein Kreuz hast.
 
    
 
Öffne das Stoffstück und lege nun die Ecken zur Mitte.
 
    
 
Jetzt lege das Stoffstück 11 x 11 cm in die Mitte des blauen Stoffes 
und fixiere das Quadrat mit ein paar Stichen in der Mitte.
 
  
 
Nun kommt der Stoff für die Aussenmotive.
In diesem Fall ist das der helle mit den aquafarbenen Motiven.
Dieses Stoffstück faltest du über Kreuz und schneidest es dann durch.
 
  
 
Lege nun die Ecken auf das blaue Quadraht, falte die blauen Kanten um,
so dass die Schnittkanten von den aufgelegten Stoffstücken versteckt sind, stecke alles mit Nadeln fest
und nähe knappkantig die umgeschlagenen Seiten.
 
    
 
Jetzt kommt die Unterseite des Nadelkissens.
Dafür halbierst du das Stoffstück von 14 x 14 cm und nähst es mit 1 cm Nahtzugabe zu.
Lasse dabei in der Mitte eine Wendeöffnung und bügele die Nahtzugaben auseinander.
 
  
 
Lege nun den Boden und das Oberteil rechts auf recht aufeinander und nähe
rundherum füßchenbreit alles zusammen.
Die überstehenden Stoff schneidest du noch ab.
(bei mir war das Stück etwas größer)
Jetzt kannst du dein Nadelkissen wenden.
Drücke die Ecken schön aus, z.B. mit einem spitzen Gegenstand. Aber bitte keine Schere, 
sonst gibt es noch ein Loch. Ich habe dafür ein Essstäbchen genommen. Das geht super damit.
 
  
 
Jetzt stopfst du dein Nadelkissen noch mit Füllwatte aus und nähst die Wendeöffnung mit einem Leiterstich zu.
Zugegeben meine Öffnung ist recht gross geworden.
 
 
Zum Schluss kannst du entweder einen Stoffbezogenen Knopf aufnähen,
oder wie ich, einfach einen Schmuckstein aufkleben, damit auch alles schön sauber aussieht.
Es kann sein, dass das Nadelkissen in der Mitte nicht ganz perfekt aussieht.
So wie in meinem Fall (und das, wo ich doch immer so´n Perfektionist in Sachen nähen bin ...)
 
Fertig ist dein Cathedral-Window Nadelkissen.
Viel Spass beim Nachnähen!
 
Eure Sanne :)
 
 
Hier noch ein paar Beispiele, die ich schon vor einger Zeit genäht habe
und wie ich finde, auch besser.
Das Gorjuss Nadelkissen habe ich immer in Gebrauch, daher stecken auch die ganzen Nadeln drin.
Das zweite habe ich meiner Ma zu Weihnachten geschenkt. Sie hatte da so eine Bemerkung gemacht,
dass ihre Nadelkissen ja nicht mehr die neuesten seien und meins ja so schön wäre ;)
 
Noch ein kleiner Tipp:
Falls ihr einen normalen Knopf nehmen wollt wie auf den Bildern unten, dann näht ihn am Besten an,
bevor ihr Boden und Oberteil zusammen näht.
 
  
 
  
 
 
Text & Fotos: Copyright © by SternMarie
 
Unerlaubte Vervielfältigung ist nicht gestattet!
 
 
 
 
 
Diese Kategorie durchsuchen: ☆Tutorial